Tipps zur Begrenzung der Handy-Nutzung


Damit Eltern die Smartphone-Nutzung ihrer Kinder besser kontrollieren können, bieten die großen Hersteller Apple und Google ab diesem Jahr neue Kontrollmöglichkeiten auf Betriebssystemebene an.        mehr...





EINFACH LEBEN – ABER WIE?




 

Praktische Tipps fürs richtige Genießen

 

Einfach und bewusst leben ist nicht gleich-bedeutend mit Einschränkung und Verzicht, sondern ermöglicht oft Bereicherung und Genuss. Wir leisten uns nicht viel – aber Gutes, Wertvolles, das die Seele füllt und froh macht.

 

Einfach leben heißt nicht weniger Qualität

Wir haben immer gebrauchte Autos gekauft und sind dabei gut gefahren. Das bisher billigste Auto in Bezug auf Unterhaltung und Reparaturen ist eines der sogenannten Premium-Klasse, das durch hohe Kilometerzahl und einen Kratzer im Lack günstig zu haben war...            mehr...





SCHAM – ZWISCHEN TABU UND SCHUTZFUNKTION


 

Das Gefühl der Scham hat viele Facetten – wie gehen wir damit um?

Sich schämen können gehört zu unserer biologischen Grundausstattung, auch wenn die Anlässe sehr unterschiedlich sein kön­nen und in den verschiedenen Kulturen voneinander abweichen. Auch haben Antidiskriminierungswellen, die durch die Länder Europas geschwappt sind, viel dazu beige­tragen, dass sich Schamgründe in wohl-tuendes nichts aufgelöst haben. Auf Familientagungen mit behinderten Kindern wurde mir glaubwürdig berichtet, dass noch in den 50er Jahren behinderte Kinder „versteckt“ worden sind, das heißt man ließ sich mit ihnen draußen nicht sehen. Nur die unvermeidlichen Arztbesuche wurden absolviert. Von daher ist das Anliegen der Inklusion nur zu begrüßen, ...    mehr...






VON DER FREUDE DER LIEBE

AMORIS LAETITIA (AL) – ERSTE EINDRÜCKEMit Spannung wurde das nachsynodale Schreiben von Papst Franziskus über die Liebe in der Familie erwartet. Der Papst veröffentlicht am 8. April 2016 ein umfangreiches pastorales Schreiben – und bringt Bewegung in die Kirche.    mehr...






GOTT WOHNT BEI UNS DAHEIM

Familienalltag und Hauskirche – wie geht’s zusammen?  So ein heiliger Ort in der Wohnung ist ein Schutzraum, ein Ort der Barmherzigkeit. Ideen brauchen keine Verortungen, aber Gefühle und Beziehungen schon.    mehr...






WARTEN …

Die Medizin kann bei vielen Sorgen helfen, aber Gott allein schenkt und erhält unser Leben.  Warten – davon war unser Advent die­ses Jahr ganz besonders geprägt. Bei dem Routine-Ultraschall wurde festgestellt, dass die Versorgung unseres Babys auffällig ist.      mehr...






VOLLGAS – UND DANN?

Nach Jahren im Hamsterrad schafft ein junger Familienvater den Absprung und zieht eine Zwischenbilanz. Ich wollte Vollgas geben, denn ich war froh über diese Stelle...   mehr...






DU SCHAFFST DAS!

Andersartige Menschen aus fremden Kulturen – für viele hierzulande ein Angstauslöser. Ängste gibt es aber auf beiden Seiten – und Ideen, wie man sie abbauen kann. Ein Theaterprojekt im bayerischen Schrobenhausen zum Beispiel.   mehr...






Regina & Matthias Hagmann


Keiner soll merken



Keiner soll merken,

dass ich mich klein fühle,

wenn ich mich

mehr...