HEIMAT ALS ORT SEELISCHER ERLEBNISSE



Vergegenwärtigen Sie sich selber einmal für einen Augenblick Ihre Heimat. Stellen Sie sich vor, Sie wären im Ausland. Was wird in Ihnen wach, wenn Sie an Ihre Heimat denken? Ein Raum. Ein Ort. Wenn Sie vom Lande sind, vielleicht ein Haus unter Tannen, unter Blumen, markiert durch so und so viel Landbesitz. Wie sieht der Ort aus, wo ich Heimat erlebt habe, wenn ich aus der Stadt bin? Eine ganze Menge seelischer Affekte, seelischer Werte werden in uns wach, wenn wir an unsere Heimat denken. Das ist ja das Originelle an der Heimat: Wir haben am Heimatort seelische Erlebnisse gehabt....    mehr...




BEHEIMATUNG IN EHE UND FAMILIE



Beim Familienfestival im Mai 2018 in Schönstatt sind wir in unserem Workshop der Sehnsucht nach Heimat und Geborgenheit spielerisch auf den Grund gegangen. Inspiriert durch das Festival-Motto „das WIR gewinnt!“ kam uns die Idee, das Spiel „Vier gewinnt“ aufzugreifen und neu zu gestalten. Ehepaare werden angeregt, vier verschiedene Bereiche von Heimat in den Blick zu nehmen. Impulsfragen regen dazu an, sich zunächst persönlich Gedanken zu diesen vier Bereichen zu machen und auf kleine Kärtchen zu notieren. Für jeden Bereich stehen vier farbige Kärtchen zur Verfügung. Vielleicht haben Sie Lust, das Spiel mit Ihrem Ehepartner zu spielen?....    mehr...






Sehnsucht - wenn die Seele auf die Suchte geht

„Wonach sehnst Du Dich?“, fragten wir uns neulich, als wir wieder einmal nach einem langen Arbeitstag müde auf das Sofa sanken.   mehr...

 






KRAFTQUELLE FAMILIE

Wie Eltern, Großeltern und Geschwister einander unterstützen

Im Oktober des Jahres ging eine rührende Meldung durch die Medien: Die 98-jährige Ada Keating war freiwillig zu ihrem 80-jährigen Sohn ins Altenheim gezogen, nachdem sich dessen Gesundheitszustand verschlechtert hatte. Die rüstige Seniorin meinte gegenüber einer Zeitung: „Man hört eben niemals auf, Mutter zu sein..      mehr...






UNSER HAUSHEILIGTUM – UNSER BETHLEHEM

Was nimmt Gott lieber an, als die Einladung, bei uns zu wohnen!?
Wir sind seit 46 Jahren verheiratet. Ein Hausheiligtum haben wir seit unserer Hochzeit.       mehr...

 






WAS HINDERT DICH, EIN GROSSER ZU WERDEN?

Während des ersten Weltkrieges schreibt Pater Kentenich an seine ehemaligen Schüler, die an der Front kämpfen.     mehr...






JAHR DER BARMHERZIGKEIT

 

Viele Flüchtlinge suchen bei uns Schutz und Sicherheit vor Krieg und Gewalt. Dahinein setzt Papst Franziskus ein deutliches Zeichen.    mehr...







Pia und Sigfried Schlosser

dich suche ich



dich suche ich
dich
nicht das Bild

mehr...